Mittwoch, 16. August 2017

Interview mit Marie Birken (Autorin)

Hey, ich melde ich nochmals mit einem Interview! Marie Birken ist wirklich eine extrem sympathische Person und ich werde hoffentlich bald eins ihrer Werke lesen können.

copyright @mariebirken
Viel Spass beim Durchlesen! :)

1.) Warum ich schreibe?

Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung wie das so plötzlich über mich gekommen ist. Ich wollte nur mal ein paar Sachen aus meiner Internatszeit aufschreiben und mit mal hat
sich die Geschichte verselbstständigt und es wurden drei Bücher daraus. Die jetzt auch zum größten Teil auf Fantasie beruhen und nicht mehr auf wahren Vorkommnissen. Elias und die anderen Jungs sind rein fiktiv. Nur die Mädchen hat es wirklich gegeben. Allerdings unter anderen Namen.
Und was ich mittlerweile am schreiben liebe ist, dass es mich in eine andere Welt versetzt.
Wie es auch beim Lesen ist, man schlüpft in die Protagonisten und kann für einige Zeit seinen Alltag vergessen. Und beim Schreiben kann man sich auch noch seine Welt erschaffen und seine Protagonisten. So wie ich mir meinen „Elias“ erschaffen habe. Man kann mit ihnen träumen, lieben und Abenteuer erleben.

  

2.) Mein Vorbild?

Mein Vorbild, wenn man das so sagen darf, ist Marah Woolf. Ich bin damals zufällig auf ihre Mondlichtsaga gestoßen und fand diese total schön. Marah war damals selbst noch Selfpuplisherin, wie ich es jetzt bin und hat es mittlerweile geschafft, dass viele Leser ihre Bücher lieben und auch ein Verlag sie gedruckt hat. Ich kenne und liebe alle ihre Bücher.

 

3.) Meine Tipps für Hobby-Autoren?

Wer Lust zu schreiben habt, sollte es einfach machen.
In der heutigen Zeit mit Wattpad und was es so gibt, lassen sich viele Möglichkeiten aus- schöpfen. Selbst ein Buch zu veröffentlichen ist heute ziemlich einfach. Und vor allem lasst euch nie sagen, dass es schlecht ist. Von Leuten, die vielleicht nur neidisch sind. Lasst vielleicht mal andere Autoren drüber lesen, die ihre Meinung dazu abgeben.
Wichtig ist aber auch, dass ihr eure eigene Meinung habt und die Meinungen von anderen gut überdenkt und sie dann mit eurer übereinstimmt.


4.) Woran arbeite ich aktuell?

 Aktuell arbeite ich an einer Zwillingsgeschichte mit dem Titel „Mila & Luis“ 
Es geht dabei um alltägliche Dinge. Streiche, Schule, Freunde, erstes Verliebtsein. Aber auch Sorgen, Ärger mit anderen Schülern, Liebeskummer und Ähnliches.


 5.) Ob es etwas gibt, was mir am Autorenleben nicht gefällt?

Momentan eigentlich nicht und ich hoffe auch, dass das so bleibt. Ich versuche mir keinen Stress zu machen und ich selbst zu bleiben.
Ausserdem habe ich gern Kontakt zu meinen Lesern.
Gut vielleicht gibt es mal kleine Sachen mit denen man sich rumärgern muss. Wie z.B. das Amazon es nicht schafft, meine 2. Auflage  (die fachmännisch korrigiert wurde) als Taschenbuch zu verkaufen. Die verkaufen immer noch die 1. Auflage und das auch noch in einer minderwertigen Druckauflage. Das ist dann mal etwas mir nicht gefällt.


6.) Mein liebstes Buch?

Ich habe da mehrere. Wie schon o.g. die „ Mondlichtsaga" und dann noch „Kirschroter Sommer“ und „Türkisgrüner Winter“ und die „Edelsteintrilogie“ von Kerstin Gier.
Liebstes Genre ist Fantasy und Romantik.
Liebster Film ist „Herr der Ringe“ und „Harry Potter“-Reihe und die  „Outlander“ Serie.
Ich kann immer nicht so genau sagen, was ich am liebsten habe.
Liebste Autorin oder Autor kann ich jetzt auch nicht so sagen. Wenn mich ein Buch interessiert, lese ich es und gucke nicht gleich nach dem Autor. Wenn es mir dann gefallen hat, gucke ich ob es von dem Autor noch mehr gibt und ob die mir auch zusagen.

 

7.) Die 5 wichtigsten Werkzeuge eines Autors? Also bei mir sind es :

- Laptop
- Fernseher, der die YouTube Videos mit der passenden Musik im Hintergrund abspielt. Als Inspiration.
- Zettel und Stift für Notizen
- Handy, um das gerade Geschrieben drauf zusprechen und nochmal abzuhören.


8.) Was mache ich, wenn ich nicht schreibe?

Ich gebe Musikunterricht, habe einen Haushalt zu führen (mit Mann und drei Katzen).

Ansonsten stricke ich und höre Hörbücher nebenbei. Mache Werbung für meine Bücher, u.a. Instagram und lese abends noch.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension Last Exit

Guten Abend! Heute gibt es wieder eine Rezension von mir und zwar zu «Last Exit». Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar! ...