Freitag, 16. Juni 2017

Rezension Der kleine Laden der einsamen Herzen

Guten Abend!
Heute habe ich für euch die Rezension zu einem wunderschönen Liebesroman. Herzlichen Dank an das Bloggerportal, für das Rezensionsexemplar!

Eckdaten

Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Autor: Annie Darling
Übersetzer: Andrea Brandl
Seitenzahl: 398
Verlag: Penguin (zum Verlag? Hier klicken!)
Preis: 10 Euro

Zum Autor

Annie Darling lebt in einer winzigen Londoner Wohnung, in der man vor lauter Bücherstapeln kaum treten kann. Ihre großen Leidenschaften sind Liebesromane und ihre Katze. "Der kleine Laden der einsamen Herzen" ist Annie Darlings Debüt in deutscher Sprache und der Beginn einer Reihe um einen wunderbaren kleinen Laden in Bloomsbury.

Klappentext

Manchmal ist Liebe das, war trotzdem passiert...
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...

Meine Meinung

Das Buch beginnt mit einem Nachruf für Lavinia, der ehemaligen Besitzerin des Bookends, der Frau die Posy die Mutter ersetzt hat und ihr das Bookends vermacht hat. Schon nach den ersten drei Zeilen war mir klar, dass mich das Buch umhauen würde.

Nachdem Tod Lavinias bricht für Posy eine Welt zusammen und als sie erfährt, dass sie das Bookends übernehmen soll, ist sie zuerst völlig überfordert.
Posy ist nicht perfekt, sie ist nicht gertenschlank und hat keine makellose Haut, sie ist verunsichert und hat eine grosse Verantwortung zu tragen. Und genau deshalb war sie mir so unglaublich sympathisch. Endlich ist die weibliche Protagonistin in einem Liebesroman nicht die perfekte, langbeinige Blondine! Posy überzeugt mit ihrer liebenswürdigen Art, ihrer Unerschrockenheit, ihrer Schlagfertigkeit und ihrer grenzenlosen Liebe für Bücher. Posy liebt Bücher über alles. Sich einfach in einem Buch verlieren und für ein paar Stunden die Wirklichkeit ausblenden gehört zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. So konnte ich mich auch mit ihr identifizieren.

Obwohl das Bookends Defizite macht, will Posy den Laden unbedingt wiedereröffnen. Es ist wunderschön zu lesen, wie sie alles organisiert und vor Ideen nur so überquillt. Auch wenn es ein sehr steiniger Weg ist, gibt sie nicht auf. Sebastian, der unverschämteste Kerl Londons, durchkreuzt ihr immer wieder ihre Pläne, die beiden sind ein super süsses Paar, und ihre Wortgefechte zu lesen ist wirklich äusserst amüsant. Gefallen hat mir auch, dass Posy sich gegen Sebastian gewehrt hat und sie sich nicht hat herumkommandieren lasssen.

Annie Darling schreibt locker-leicht, lustig und süss. Sie hat grosses Talent, alle Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und sehr authentisch. Alle 10 – 30 Seiten hat man das Vergnügen ein Kapitel aus Posy`s Roman «Der Wüstling der mein Herz stahl» lesen zu dürfen. Auch diese Texte haben mir sehr gefallen.

Dieser herzerwärmende Roman wird abgerundet mit einem, bunten, süssen, perfekt kitschigem Cover. Die Farben sind stimmig und die Lichterketten am unteren Rand sind ein schönens Detail.

Fazit

Eine liebenswürdige Protagonistin, ein interessantes Liebespaar, ein gemütlicher Buchladen… was will man mehr? Einfach ein wunderbarer Liebesroman!

5/5⭐


Liebste Grüsse eure Helen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension Last Exit

Guten Abend! Heute gibt es wieder eine Rezension von mir und zwar zu «Last Exit». Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar! ...