Sonntag, 25. Juni 2017

Rezension Backstage in Seattle

Guten Tag!

Das prickelnde Buch, das ich heute für euch rezensiere heisst  “Backstage in Seattle“, und die liebe Mina stellte es mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung, herzlichen Dank dafür!
Macht euch gefasst auf schreckliche Geheimnisse, starke Gefühle und amüsante Wortgefechte!

Eckdaten

Autor: Mina Mart
Titel: Backstage in Seattle
Erhältliche Formate: Print oder E-Book
Seitenzahl: 474
Preis: Print, 14.99 / E-Book 5.99

Über die Autorin

Mina Mart wurde 1995 in Stuttgart geboren und hat hier auch ihr Studium in Linguistik und englischer Literaturwissenschaft abgeschlossen. Momentan ist sie als freiberufliche Journalistin in verschiedenen Bereichen tätig. Sie schreibt gerne Kurzgeschichten, aber vor allem faszinieren sie längere Projekte, in die sie sich vollständig fallen lassen kann. Dann verschwindet die Realität immer wieder stellenweise und sie taucht in fremde Welten ab.
2016 ist sie unter die Finalisten des IEMed „A Sea of Words“ Kurzgeschichtenwettbewerbs gekommen. „Backstage in Seattle“ ist ihr Debütroman.

Klappentext

Stell dir vor, du bist ohne Hoffnung aufgewachsen. Ohne Eltern. Ohne Freunde. Stell dir vor, du bist am Tiefpunkt angelangt, und jemand bietet dir eine zweite Chance. Stell dir vor, du ergreifst diese Chance und kommst nach Seattle, in die Stadt, die nach ihrem endlosen Regen benannt wurde. Du trittst in einer Bar auf. Weil du nichts anderes hast als die Musik. Und dann, als alles zu eskalieren droht, da taucht sie auf. Wenn da nur ein Herz wäre, das du verschenken könntest.


Ein Blick in seine Augen genügt, um ihm komplett zu verfallen. Als Eliza den aufstrebenden Rockstar Finn in der Collegebar trifft, vergisst sie alles um sich herum und folgt ihm backstage. Zwischen beiden entwickelt sich eine heiße Affäre, die nur einer Regel folgt: Wahre Liebe existiert nicht. Doch jeder Kuss, jede Berührung bringt diesen Entschluss ins Wanken. Bis Eliza erfährt, dass der faszinierende Sänger Finn vor einer düsteren Vergangenheit davonläuft …

Meine Meinung

Eliza und Finn sind mit ihren Vergangenheiten sehr interessante Personen. Beide hatten eine sehr schwere Kindheit. Elizas Eltern stritten sich durchgehend und so wuchs sie nicht gerade in einem behüteten Umfeld auf. Noch schwieriger hatte es Finn, mehr verrate ich dazu aber nicht, ihr müsst das Buch schon selber lesen. So richtig spannend wird es allerdings erst, wenn die beiden Persönlichkeiten aufeinandertreffen!

Eliza hält (eigentlich) nichts von der Liebe, doch als sie Finn Westwood in einer Bar begegnet lässt sie sich auf eine unverfängliche Knutscherei ein. Ein bisschen Spass haben ohne Verpflichtungen und die Gefahr verletzt zu werden, klingt doch toll oder? Vor allem mit einem jungen Mann mit dem Aussehen eines Gottes.

Nicht mehr so lustig ist es, als Eliza bemerkt, dass sie die gleichen Freunde haben und sich zwangsläufig öfters sehen werden. Finn versucht sofort alles um Eliza rumzukriegen. Verführerischen Worten und prickelnden Berührungen von einem attraktiven Rockstar zu widerstehen ist, wie unsere liebenswürdige Protagonistin merken muss, verdammt schwer!

Ein aufregendes Spiel (oder sollte ich sagen ein gefährlicher Kampf?) beginnt. Ein ständiges Hin und Her. Wortgefechte. Deals. Verführung. Man wird fast wahnsinnig. Es knistert und funkt so richtig, ich hatte schon Angst mein Tolino würde Feuer fangen!

Das Lesen war unheimlich amüsant und nervenaufreibend. Auch den Schreibstil kann ich nur loben, die Geschichte ist zwar einfach, aber trotzdem humorvoll und fesselnd geschrieben. Eigentlich konnte ich das Buch sehr flüssig lesen, nur die Zeitsprünge verwirrten mich ein wenig. Man ist mitten im Geschehen und dann kommt ein Absatz und ein neues Datum. Doch auch ist meckern auf dem höchsten Niveau!

Aber das Ende? Ich hätte am liebsten den Tolino an die Wand geworfen. Ich bin dagesessen mit offenem Mund und habe die letzte Seite angestarrt, wollte nicht wahrhaben, dass das das Ende ist. Ich warte schon gespannt auf den nächsten Band!

Fazit


Ein fantastischer Roman, voller Humor, Geheimnisse und Liebe!

Leider ist die Autorin noch recht unbekannt. Mina Mart ist aber ein wahnsinnig netter Mensch und eine  Autorin mit sehr viel Talent!
Hier kommt ihr auf ihre Website: http://www.minamart.de/

5/5⭐


Liebste Grüsse eure Helen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension Last Exit

Guten Abend! Heute gibt es wieder eine Rezension von mir und zwar zu «Last Exit». Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar! ...