Freitag, 12. Mai 2017

Rezension What if?

Guten Abend!
Heute stelle ich euch mal ein etwas anderes Buch vor! Das Rezensionsexemplar wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal (zum Portal? Hier klicken!) zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank dafür!

Eckdaten

Titel: What if? (Was wäre wenn?)
Autor: Randall Munroe
Übersetzer: Ralf Pannowitsch
Seitenzahl: 364
Verlag: Penguin Verlag (zum Verlag? Hier klicken!)

Zum Autor

Bevor Randall Munroe den Webcomic xkcd erfand, studierte er Physik und arbeitete dann im Bereich Robotertechnik bei der NASA. Nachdem er die NASA verliess um sich ganz auf seinen Webcomic konzentrieren zu können brauchte er ein anderes Ventil um seine Begeisterung für Naturwissenschaften ausleben zu können. Nun beantwortet er seltsame und kuriose Fragen aus dem Netz!

Inhalt

Exakte wissenschaftliche Antworten auf weltbewegende Fragen!
Egal ob es darum geht was passieren würde, falls sich die Erde einmal nicht mehr drehen sollte, wie viel MACHT-Energie Yoda erzeugen kann oder wann Facebook mehr Profile von Toten als von Lebenden enthalten wird, Randall Muroe ist keine Frage zu schwierig (oder zu dumm)! In seinem Buch 'What if?' beantwortet er Fragen die sie sich in ihrem ganzen Leben noch nicht gestellt haben und dies wahrscheinlich auch nie getan hätten. Wissenschaftlich und sehr genau, untersucht er jede Frage, bis er eine exakte und zufriedenstellende Antwort gefunden hat!

Meine Meinung

Lassen sie den Autor dieses Buches auf keinen Fall in die Nähe ihrer Kinder! Randall Munroe scheint es ganz offensichtlich zu mögen, wenn Dinge Feuer fangen, explodieren oder einfach auf möglichst laute und dramatische Weisen zerstört werden. Das legt auch nahe warum praktisch alle Antworten damit enden, dass die Erde und unser ganzes Sonnensystem sich in Plasma verwandeln.
Die Fragen die im Buch behandelt werden sind sehr geschickt ausgewählt, alle sind entweder schockierend, faszinierend, absurd, oder einfach nur zum Lachen! Über viele Fragen schüttelte ich zuerst nur den Kopf und tat sie als lächerlich ab und musste mir dann später eingestehen, dass sich trotzdem keine Antwort darauf wusste. Randall Munroe erklärt komplizierte physikalische Abläufe in ganz einfachen und verständlichen Sätzen, ich hatte eigentlich nie Schwierigkeiten die Texte zu verstehen auch wenn ich vom behandelten Thema noch nie etwas gehört hatte.
Obwohl der Autor oft Überlegungen gemacht hat die der Realität entfliehen, stützt er seine Antworten auf wissenschaftlich belegte Tatsachen und Experimente, er hat es nicht nötig irgendwelchen Unsinn zusammen zu spinnen. Natürlich fand auch ich nicht jede Frage wahnsinnig interessant, doch falls sie sich etwas langweilen sollten, kann man ja problemlos zum nächsten Kapitel vorblättern.
Und solange sie dieses Buch lesen, ohne eines der Experimente selber in ihrer Garage auszuprobieren, können sie das Buch gefahrlos lesen!

Fazit

Ein tolles Buch für jeden der sich auch nur ein bisschen für Physik, Chemie und die unterhaltsame Zerstörung von irgendwelchen Dingen (unter anderem die unseres Sonnensystems) erwärmen kann!

4,5/5⭐

Liebste Grüsse eure Helen






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension Last Exit

Guten Abend! Heute gibt es wieder eine Rezension von mir und zwar zu «Last Exit». Herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar! ...