Mittwoch, 26. April 2017

Rezension das Reich der sieben Höfe

Guten Abend!
Das Reich der sieben Höfe hat mich zerstört! Ihr wollt wissen warum, dann lest weiter.

Eckdaten

Titel: Das Reich der sieben Höfe
Autor: Sarah J. Maas
Übersetzer: Alexandra Ernst
Seitenzahl: 478

Inhalt

Als die junge Jägerin Feyre im Wald einen Wolf tötet, erscheint eine furchteinflössende Kreatur und verlangt eine Wiedergutmachung. Feyre wird nach Prythian verschleppt, in das Reich der Fae, das sie bisher nur aus Legenden kannte. Und sie entdeckt, dass ihr Entführer Tamlin ist, ein Prinz der Fae, der über den Frühlingshof herrscht. Bald merkt Feyre, dass ihre Gefühle Tamlin gegenüber sich ändern. Aus kaltem Hass wird Leidenschaft, und keine Warnung, keine Legende, die sie je über die trügerisch schönen, mächtigen Fae gehört hat, kann das ändern. Doch ein uralter, grausamer Schatten liegt über dem Reich. Feyre muss einen Weg finden, um ihn aufzuhalten. Oder ihre Welt ihr für immer verloren...

Meine Meinung

Ganz ehrlich, es lohnt sich schon um des Covers Willen dieses Buch zu kaufen! Der Einband ist aus festem durchsichtigem Plastik bedruckt mit dem Titel und wunderschönen Dornenranken und Rosenblüten. Wenn man ihn wegnimmt ist das Buch in Rosatönen gehalten und die Mitte ziert eine atemberaubende Jägerin. Ich war von Anfang an von dem Buch verzaubert!
Doch auch der Inhalt hat einiges zu bieten. Zu Beginn war es etwas verwirrend, die vielen Fragen und Geheimnisse und ich hatte immer das Gefühl, dass mir wichtige Informationen fehlten, aber da ging es der Protagonistin Feyre wohl nicht anders. Als etwas nach der Hälfte die grossen Geheimnisse gelüftet wurden, war ich wahnsinnig geschockt und es wurde mit jeder Seite spannender. 
Nun konnte ich die Handlungen der Charaktere verstehen und begriff die Zusammenhänge. Was Feyre durch machen muss kann man sich fast nicht vorstellen! Die Geschehnisse wurden immer erschreckender und ich tauchte komplett in ein Feyres Welt ein, eine Welt voller Gefahren, voller Rätsel, voller Schrecken, voller Dunkelheit und doch so voller Liebe, Hoffnung und Mut! Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und hab sogar eine Nachtschicht eingelegt um es beenden zu können.

(An die, die das Buch schon gelesen haben: Das Rätsel war doch so einfach! Ich hab die Lösung schon nach den ersten Zeilen gewusst. Wie war's bei euch?)

Fazit

Ein muss für jeden Fantasyliebhaber!

4,5/5

Liebste Grüsse eure Helen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension Supermacht Wissenschaft

Hey, ihr Lieben! Heute kommt wieder eine Rezension von mir. Und zwar zu dem Buch «Supermacht Wissenschaft». Vielen Dank an den Verlag und d...